Umstieg von Android auf Windows Phone – das ist zu beachten?

Bei einem Wechsel des Mobiltelefons sollte die Wahl nicht auf Grund des Betriebssystems gefällt werden. Die Umstellung von Android auf Windows Phone bringt auf den ersten Blick die eine oder andere kleine Schwierigkeit mit sich. Spätestens beim Wechsel ist zu erkennen, wie viele Daten sich über die Monate oder eventuell Jahre angesammelt haben. Die Unterschiede lassen keine einfache Übertragung zu, sondern erfordern Umwege.

Inhaltsverzeichnis

    Übertragung der Daten

    Umstieg von Android auf Windows PhoneEs gibt unterschiedliche Möglichkeiten, wie die verschiedenen Informationen vom einen auf das andere Gerät übertragen werden. Da es sich um verschiedene Betriebssysteme handelt, ist eine Importierung der Daten notwendig, die dabei auf das jeweilige Dateiformat angepasst wird.

    • SIM Karte
    • Google Konto
    • App
    • Übertragung auf PC, dann auf das Windows Phone
    • SD Karte

    Wie funktionieren die Systeme?

    Sim Karte

    Daten von Android auf Windows PhoneAlle Daten, die auf der SIM Karte gespeichert sind, werden durch das Einlegen in ein neuen Telefon mitgenommen. Es kann direkt darauf zugegriffen werden. Meist kann selbst gewählt werden, auf welchem Medium die Kontakte gespeichert werden, Zur Auswahl stehen der interne Speicher, SIM Karte und verknüpfe Konten, wie Outlook oder Google. Es kann passieren, dass auf Grund von mangelndem Speicherplatz nur Name und Telefonnummer übertragen oder weitere Informationen nicht richtig angezeigt werden. Beim ersten Einlegen und Durchsehen der Kontakte sind die Fehler zu erkennen, was ein weiteres Handeln erforderlich macht.

    Google Konto

    Alle Daten, die sich bereits auf dem Google Konto befinden oder in Zukunft gespeichert werden, ermöglichen einen Zugriff von jedem anderen Gerät aus. Dies erfordert lediglich das Einloggen in den Account. Jedes Smartphone ermöglicht die Verknüpfung mit unterschiedlichen Accounts und somit die Verwaltung aller Kontakte und Informationen. Es bietet sich an, dass alle Kontakt im Google Konto hinterlegt werden. Die Kontakt können von anderen Speicherplätzen nachträglich dem Account zugeführt werden.

    App zur Übertragung

    Mit Hilfe einer App lassen sich ebenfalls unterschiedliche Informationen vom einen auf das andere Gerät, unabhängig des Betriebssystems übertragen. Welche Daten unterstützt werden, ist von den jeweiligen Gerät, insbesondere dem Ausgangsgerät abhängig. Die Microsoft App bietet eine einfache Bedienung und eine Übertragung via Bluetooth.

    SD Karte

    Alle Informationen, Kontakte, Bilder und mehr, die auf der SD Karte gespeichert sind, können durch einlegen in andere Geräte dort verwendet werden. Bei Apps kann es unter Umständen zu kleineren Problemen kommen, lassen sich jedoch schnell neu herunterladen. Dies funktioniert nur, wenn das neue Smartphone die Kartengröße unterstützt.

    PC als Schnittstelle

    Nicht alle Daten lassen sich auf einfachem Wege übertragen. Alles, was sich noch auf dem Gerät befinden, können durch USB Verbindung zwischen Smartphone und PC kopieren und übertragen. Von dort aus, kann auf gleichem Wege die Bilder und Daten auf das neue Gerät gespeichert werden.