Telefonanbieter Tarife 2018: Hier findet Ihr den passenden Telefontarif

Telefonanbieter Tarife

Die Telefonanbieter Tarife sind transparent in den Vergleichsportalen aufgeführt. Die beiden von den meisten Haushalten verwendeten Bereiche Internetzugang und Telefonanschluss werden häufig zu teuer von den Providern angeboten. Wer noch einen alten Tarif nutzt, sollte sich zeitnah mit dem Provider unterhalten und eventuell einen neuen Anbieter suchen, wenn sich der aktuelle Provider „stur“ stellt. Die Telefonanbieter Tarife beinhalten meistens DSL- und Telefonanschlüsse kombiniert. Der Wettbewerb setzt die Provider unter Druck, was für den Normalverbraucher selbstverständlich nur positive Auswirkungen hat. Neukunden erhalten profitable Bedingungen, wie günstige monatliche Zahlungen für die erste Zeit der Vertragsdauer. An dieser Stelle sollte der Verbraucher allerdings ein Augenmerk auf die restlichen Vertragsmonate richten, häufig sind die Beträge erheblich höher. Es ist anzuraten, bei jedem Anbieter den effektiven Monatspreis als Grundlage zu errechnen. Der Konsument muss sich selbst überprüfen, um zu erfahren, ob er in den Bereich Vieltelefonierer gehört oder wenig telefoniert, wo sogar eine Flatrate teurer ist als die Minutenabrechnung. Nach Klärung der persönlichen Situation kann der Vergleichsrechner für die Telefonanbieter Tarife in Anspruch genommen werden.

Inhaltsverzeichnis

    Verschiedene Telefonanbieter Tarife

    Telefonanbieter Tarife VergleichDie Vielzahl der Telefonanbieter Tarife, wobei zu bedenken ist, dass jeder Anbieter mindestens vier oder fünf Telefonanbieter Telefonanbieter Angebote präsentiert, macht es unmöglich, den passenden Provider auf den Webseiten im Internet zu finden. Vergleichsportale sind sinnvoll, sparen Zeit und Bemühungen. Der vom Vergleich her gesehen beste Festnetzanbieter steht als erster auf der Liste. Dies sollte jedoch nicht dazu führen, dass der Verbraucher dann sofort seinen Vertrag bei diesem Anbieter platziert. Einige Kriterien sind schon zu bedenken, um wirklich sparsam und optimal den passenden Provider zu finden.

    Telefonanbieter Tarife – Telekom

    Telekom LogoEinen Telefonanschluss ohne DSL offeriert Telekom mit Minutenabrechnung oder Flatrates. Die Vertragslaufzeit beträgt in den meisten Fällen 12 Monate. Anrufe, die via Mobilnetzfunk getätigt werden, kalkuliert mit 19 Cent pro Minute. Auslandsgespräche werden in der Regel mit 2,9 Cent pro Minute berechnet, wobei zu bedenken ist, dass Auslandsgespräche außerhalb der EU teurer berechnet werden. Drei verschiedene Bereiche offeriert Telekom wie folgt:

    • Call Start: Hier handelt es sich um den günstigsten Tarif, der eine Grundgebühr von 20 Euro beinhaltet. Bestandteil des Angebotes ist der Festnetzanschluss ohne Internet und kostenfreies Telefonieren. Es gibt allerdings auch keine Vertragslaufzeit. Die Kündigung wird innerhalb von vier Wochen akzeptiert.
    • Call Basic Tarif: 100 Freiminuten gewährt Telekom dem Kunden, allerdings nur ins deutsche Festnetz in der standardisierten Version. Wer die Universal-Variante bucht, erhält 240 Freiminuten zu den gleichen Bedingungen. Die monatlichen Gebühren betragen 21 Euro bzw. in der Universal-Variante 29 Euro. Die Bereitstellungsgebühr in Höhe von 70 Euro verändert die monatlichen Gebühren entsprechend.
    • Sollte der Kunde außerdem einen Internetzugang buchen, sind diverse Telefonanbieter Tarife zu berücksichtigen.

    Im Komplettpaket ist immer ein Telefon-Festnetzanschluss Bestandteil. Der Kunde muss wohl oder übel den Festnetzanschluss buchen. Allerdings ist der kostenlose Magenta Service hervorragend, die Telekom wurde mehrfach wegen des erstklassigen Service ausgezeichnet.

    Telefonanbieter Tarife – Vodafone

    Vodafone LogoVodafone tritt mit niedrigeren Bereitstellungsgebühren in Erscheinung, verlangt jedoch die Einhaltung der Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten. Zwei unterschiedliche Tarife präsentiert Vodafone: Zuhause Festnetz-Flat sorgt für das kostenlose Telefonieren im deutschen Festnetz. Der Tarif „Phone“ kann mit einer Flatrate abgeschlossen werden, oder die billige Grundgebührenversion mit der Minutenabrechnung in Höhe von 2,9 Cent kommt zum Einsatz. Obwohl Kabel Deutschland eine Tochtergesellschaft von Vodafone ist, befolgt Kabel Deutschland seine eigene Tarifpolitik. Lediglich Telefonanschlüsse werden mit dem Spartarif von 12,90 Euro monatlich kalkuliert. Wenn der Kunde die beinhaltete Minutenabrechnung nicht wünscht, kann eine Flatrate von 10 Euro gebucht werden. Die Vertragszeit beträgt auch hier 24 Monate. Die Anschlussgebühr in Höhe von 39,90 Euro wird dem Kunden berechnet.

    Telefonanbieter Tarife – Unitymedia

    Unitymedia LogoDer Festnetzanschluss ist inklusiv einer Flatrate für das deutsche Festnetz mit knapp 20 Euro präsent. Ab 5 Euro monatlich können Flatrates für ausländische Gespräche geführt werden. Es ist darauf zu achten, dass jedes Ausland eine eigene Flatrate beansprucht. Der Kunde kann zwar für 5 Euro in die Türkei telefonieren, aber wenn er häufig nach Marokko telefoniert, sind zwei Flatrates notwendig. Telefonate ohne Flatrates werden mit 4,9 Cent pro Minute kalkuliert. 24 Monate Laufzeit sind auch bei Unitymedia Voraussetzung. Die Bereitstellung wird wie bei Telekom auch mit ungefähr 70 Euro berechnet. Nebenkosten werden in manchen Fällen berechnet. Das Telefonmodem kostet nichts; wenn der Kunde selbst installieren will, müssen 10 Euro Versandkosten berücksichtigt werden. Der Techniker ist zwar kostenlos für den Kunden; allerdings ist häufig mit erheblichen Terminverzögerungen zu rechnen laut Kundenrezensionen.

    Telefonanbieter Tarife – O2

    O2 LogoEmpfehlenswert ist der Tarif, der mit einer Allnet-Flat angeboten wird. Die Kunden sind in der Lage, kostenlos vom Festnetztelefon in Mobilfunknetze zu telefonieren. Die Grundgebühr beträgt 9,90 Euro monatlich. Eine Laufzeit wird nicht als Bedingung gestellt. Die Bereitstellungsgebühr in Höhe von 49 Euro müssen die Kunden allerdings in Kauf nehmen. Wer zusätzlich ISDN-Komfort nutzen möchte, verfügt über zwei Telefonleitungen mit maximal zehn Rufnummern. Diese Zusatzoption wird mit 3 Euro monatlich kalkuliert. Der Support von O2 kann via Live-Chat erreicht werden, ein Telefonservice kann gegen Aufpreis ebenfalls kontaktiert werden.

    Telefonanbieter Tarife – nach Eingabe einer Postleitzahl

    AnbieterTarifdetailsEffektive MonatsgebührVertragslaufzeit
    Tele2 Logo
    Tele 2
    1.-3. Monat 9,95 €
    4.-24.Monat 19,95 €, Versand 9,95 €
    19,11 Euro24 Monate
    Unitymedia Logo
    Unitymedia
    19,99 € monatlich zuz. 30 Euro Anschlusskosten21,24 Euro12 Monate
    Telekom Logo
    Telekom
    12 Euro monatlich T-Home-Anschluss 17,95 € und Anschlusskosten 69,95 €32,86 Euro24 Monate

    Telefonanbieter günstige TarifeTelefonanbieter Tarife werden von einer Vielzahl von Anbietern präsentiert mit diversen Angeboten. Jeder Verbraucher muss sich allerdings klar darüber sein, wie oft er täglich telefoniert, gehört er zu den Vieltelefonierern? Ein optimaler Telefonanbieter Vergleich kann nur unter Berücksichtigung des Telefonverhaltens durchgeführt werden. Wer selten telefoniert, kommt mit dem günstigen Standardvertrag bestens zurecht. Der Verbraucher, der oft und eventuell sogar noch ins Ausland telefoniert, muss mit einer Flatrate kalkulieren. Obwohl Smartphones die Herrschaft übernommen haben im Telefonmarkt, existiert in den meisten Haushalten der allgemein bekannte Telefonapparat. Es wird in der Regel die ISDN-Variante verwendet; das Festtelefon wird genutzt, sei es, weil gerade der Akku des Smartphones leer ist oder es werden Sondernummern angerufen, die in der Mobilfunkabrechnung immens hoch erscheinen. In ländlichen Gegenden ist das herkömmliche Festtelefon Bestandteil in jedem Hause. Den Providern ist diese Sachlage bekannt, sie gestalten ihre Angebote dahingehend.

    Anbieter wechseln

    Telefonanbieter Tarife wechselnWenn die Kündigungsfristen eingehalten werden, ist ein Telefonanbieter Wechsel sehr leicht online abwickeln. Häufig übernimmt der neue Anbieter sämtliche Formalitäten und ist bereit, eine Wechselprämie dem neuen Kunden zu geben. Neukunden sollten sich daher genauestens über alle Ermäßigungen, Rabatte und Boni im Bereich Telefonanbieter Tarife formieren. In dieser Branche ist es üblich, Neukunden attraktive Vergünstigungen einzuräumen. Treue Kunden kommen nicht in den Genuss, daher ist der kluge Verbraucher mithilfe der Vergleichsportale damit beschäftigt, günstigere Telefonanbieter zu finden. Wenn die Kündigung dem Anbieter vorgelegt wird, ist er allerdings bereit, auch die Stammkunden mit Vergünstigungen von der Kündigung abzubringen. Die kostenlosen Vergleichsportale in Anspruch zu nehmen, ist ein Service, den wirklich jeder Verbraucher nutzen sollte.

    Was ist wichtig beim Vergleich

    Telefonanbieter Tarife PreisvergleichEs ist wohl jedem Konsumenten bekannt, dass Vergleichsportale nur seriöse Anbieter registrieren. Einige Kriterien sind vom Verbraucher unbedingt zu berücksichtigen, bevor er sich für einen Vertragsabschluss entscheidet:

    • Wie ist die Laufzeit des Vertrages, je kürzer, desto besser für den Kunden.
    • Falls der Kunde vergisst zu kündigen → Telefonanbieter kündigen, wie lange ist die automatische Verlängerung,
    • möglichst kurze Kündigungsfrist ist optimal,
    • den effektiven monatlichen Grundpreis ausrechnen,
    • wie hoch ist die einmalige Einrichtungsgebühr oder erhebt der Provider keine Gebühr,
    • wie sieht es mit der Hardware aus? Fallen Kosten oder eine geringe Monatsmiete an?

    Der Tarif Quadruple Play wird im Bereich Telefonanbieter Tarife offeriert. Es handelt sich hier um eine zusätzliche Mobilfunk Option, die neben dem Internet, Fernsehen und Festnetz zur Verfügung gestellt werden kann. In einigen Fällen wird ein Smartphone zusätzlich angeboten.

    Die gängigsten Anschlussarten der Telefonanbieter

    Telefonabieter Tarife im TestDrei Varianten sorgen für eine Abstufung der vielfältigen Telefonanbieter Tarife:

    • Der herkömmliche klassische Festnetzanschluss(→ Festnetzanschluss Vergleich) benötigt eine simple einfache Telefonleitung. Die Grundgebühr beträgt meist ungefähr 20 Euro.
    • Der komfortable Festnetzanschluss, allen Verbrauchern bekannt als ISDN, berechnet der Provider mit ungefähr 30 Euro monatlich.
    • Kombi Angebote. Hier werden Internet- und Telefonanschluss gemeinsam offeriert. Flatrates werden standardmäßig berücksichtigt. Es gibt hier DSL Angebote, Kabel Offerten und LTE Varianten.

    Fazit:

    Fast jeder Verbraucher verfügt über ein Handy oder Smartphone. Schaut man aber beim Verbraucher zu Hause nach, steht dort das herkömmliche Festnetztelefon. Niemand verzichtet auf diesen doch so geliebten Telefonapparat. Er ist vorteilhaft, sei es, wenn Sondernummern angerufen werden, sei es, dass mal wieder der Akku vom Smartphone leer ist. Schnell erfolgt der Griff zum Festtelefon. Bei manchem Anbieter, wie beispielsweise Telekom, gehört der Festnetzschluss als fester Bestandteil zum Komplettpaket. Da der Aufpreis gering ist, tangiert es den Verbraucher nicht, ob das Festtelefon nun mitgebucht wird oder nicht.  Es gibt Situationen, wo dann dieser Konsument das Festtelefon doch nutzt und dankbar für diese Kommunikationsmöglichkeit ist. Wenn diese Branche auch günstiger geworden ist im Laufe der Jahrzehnte, ist ein Vergleich der Telefonanbieter Tarife unbedingt anzuklicken. Wie erläutert, sind diese Angebote so vielseitig und verschieden, dass ein Vergleich sich lohnt. Bei der Gelegenheit fällt das Augenmerk auf die Komplettpakete. Spätestens dann werden Internet und Festnetzanschlüsse zusammen gebucht. Die Analog Technik wird allerdings kaum noch angeboten, das Hauptmerk der Telefonanbieter Tarife liegt auf ISDN oder noch moderneren Varianten. Allnet Flat oder Festnetz Flats sind für den Verbraucher zweckmäßig, sorgen sie doch für niedrige monatliche Gebühren. Telekom ist bundesweit verfügbar, sodass die Telekom Tarife meist zuerst ins Auge fallen.