DSL und Telefonanbieter Preisvergleich - unabhängig alle DSL Anbieter vergleichen

DSL und Telefonanbieter werden zusammengefasst und als Komplettpaket angeboten. Die Komplettpakete enthalten unterschiedliche Leistungen und Zusatzoptionen. 1&1 aktualisiert häufig unterschiedliche Angebote, die zwar in den Leistungen abweichen, jedoch auf gleicher Basis erstellt wurden. 1&1 bewertet dann prinzipiell ein Angebot aus der Serie, welches als „Tipp“ gilt. Die Internet-Flat und der ISDN-Komfort mit der Telefon-Flat sind in allen Angeboten enthalten.

1und1 Logo
1&1
1und1 Logo
DSL 16
1und1 Logo
DSL 50
1und1 Logo
DSL 100 (Tipp)
1und1 Logo
DSL 250
Monatliche Gebühr für 12 Monate9,99 Euro14,99 Euro19,99 Euro24,99 Euro
Danach29,99 Euro34,99 Euro39,99 Euro44,99 Euro
Download16 MBit/s50 MBit/s100 MBit/s250 MBit/s
Upload1 MBit/s10 MBit/s40 MBit/s40 MBit/s
Rufnummern351010

Inhaltsverzeichnis

    Was befindet sich im DSL-Komplettpaket?

    DSL und TelefonanbieterDie Internet-Flat und die Telefonie-Flat gehören zum Standard der Komplettpakete. Das unbegrenzte Internetsurfen und Telefonieren im deutschen Festnetz ermöglichen die effiziente Nutzung. Außer den Leistungen können Zusatzoptionen gebucht werden, wie beispielsweise Bandbreiten für VDSL, Nutzung Internet-TV. Der Mobilfunktarif für das Handy ist ebenfalls optional buchbar. VDSL wird von den bekannten DSL und Telefonanbietern zur Verfügung gestellt und bedeutet die schnellere Datenübertragung. Die „Very High-Speed- Digital Subscriber Line“ ermöglicht komfortables Surfen, ist allerdings nicht bundesweit verfügbar. Für einen Mehrpersonenhaushalt ist diese Variante sinnvoll, denn mehrere Personen können gleichzeitig das Internet nutzen, ohne dass Einschränkungen zu beklagen sind. Geschwindigkeiten bis zu 100 Mbit/s sind im Bereich VDSL keine Seltenheit.

    Bezeichnungen der zusätzlichen Optionen

    Die Kombination Internet, Telefonie und TV wird als Triple Play bezeichnet. Der zusätzliche Mobilfunktarif zum Komplettpaket nennt sich Quadruple Play. Der DSL und Telefonanbieter O2 punktet mit der bekannten Allnet-Flatrate, die zur Ausstattung des DSL-Komplettpaketes bei O2 gehört.

    Die großen DSL und Telefonanbieter

    Als große anerkannte DSL und Telefonanbieter sind Telekom, Vodafone, 1&1 und O2 bekannt. Die Bandbreite ist für viele Nutzer relevant. Der größte Anbieter ist ohne Frage Telekom mit immerhin über 12 Millionen Kunden. Danach folgt Vodafone mit ungefähr 6 Millionen Kunden.

    Einzelheiten zu den bekanntesten DSL und Telefonanbietern

    DSL und Telefon Flatrate Anbieter VergleichTelekom punktet mit einer großen Angebotspalette, die Schwerpunkte liegen auf DSL, Telefon und Fernsehen.

    Vodafone präsentiert Komplettpakete, die ebenfalls DSL, Telefon und Fernsehen enthalten.

    O2 konzentriert sich auf spezielle herkömmliche DSL Pakete. O2 verärgert allerdings manche Nutzer mit Drosselungen nach Erreichen eines bestimmten festgelegten Volumens.

    1&1 macht sich beliebt mit den unterschiedlichen DSL-Geschwindigkeiten von 16000 MBit/s, VDSL 50 und VDSL 100. Der 1&1 Homeserver Speed hat viele Nutzer überzeugt und ist ebenso begehrt, wie der kostenlose Online-Speicher.

    EWE ist der regionale Anbieter in Niedersachsen, Bremen (→ Telefonanbieter Bremen), NRW und Brandenburg. In manchen Teilen präsentiert EWE das schnelle Glasfasernetz.

    Osnatel, der anerkannte und seriöse DSL und Telefonanbieter in Osnabrück und Umgebung präsentiert gebietsweise VDSL 50 und VDSL 100.

    SWB ist ansässig in Bremen, Bremerhaven, Stuhr, Weyhe und Thedinghausen.

    M-Net ist in Bayern präsent, in München (→ Telefonanbieter München), Nürnberg. Das DSL- und Glasfasernetz ist hinreichend bekannt.

    NetCologne, der DSL und Telefonanbieter aus Köln präsentiert bis zu 400 Mbit/s Glasfaseranschlüsse in Köln (→ Telefonanbieter Köln), Bonn und Umgebung. DSL Komplettpakete befinden sich in großer Menge im Portfolio.

    NetAachen, bekannt in Aachen und Düren, offeriert neben DSL auch bis zu 200 MBit/s Glasfaseranschlüsse.

    Es ist ersichtlich, dass regionale DSL und Telefonanbieter durchaus attraktive Tarife präsentieren.

    Im DSL und Telefon Flatrate Anbieter Vergleich präsentiert sich Vodafone mit umfangreichen Tarifen. Das Angebot mit 23,32 Euro monatlicher Gebühr, präsentiert als Red Internet & Phone 50 DSL, punktet mit der komfortablen Fritz!Box 7530 und der Festnetz-Flatrate. Telekom mit Magenta Zuhause M bietet 50 MBit/s mit 19,12 Euro monatlich an, einschließlich der Festnetz-Flatrate. O2 unterbreitet 50 MBit/s zu einer monatlichen Gebühr von 21,66 Euro. Die Allnet-Flat ist Bestandteil des Angebotes und generell der Pluspunkt bei O2.

    Der DSL und Telefon Anbieter Vergleich – aktuelle Angebote

    DSL und Telefon Anbieter VergleichHier stehen sich O2, 1&1, Telekom gegenüber.

    O2 präsentiert 10 MBit/s. Die Flatrate in Fest- und Mobilfunknetze ist Bestandteil des Angebotes. Der Aktionspreis beträgt 14,99 Euro monatlich für 12 Monate statt 24,99 Euro. Es gibt keine Mindestvertragslaufzeit → Telefonanbieter ohne Mindestvertragslaufzeit. Die O2 HomeBox 2 kann für 1,99 Euro monatlich gebucht werden.

    1&1 bietet 50 Mbit/s an. Die Internet-Flatrate wird ohne Drosselung offeriert. Der Aktionspreis beträgt 14,99 Euro monatlich für ein Jahr, um dann mit 34,99 Euro weiter berechnet zu werden. Die Festnetz-Flatrate gehört zum Angebot.

    Telekom ist ebenfalls mit 50 MBit/s präsent. Der Aktionspreis für 6 Monate beträgt 19,95 Euro, um danach mit 39,95 Euro berechnet zu werden. Allerdings vergibt Telekom zusätzlich die 200 Euro Start-Gutschrift. Die Festnetz-Flatrate gehört auch hier zum Angebot. Aktionen der DSL und Telefonanbieter sind Anreiz für den Konsumenten, sich gleichzeitig für die Angebote zu interessieren. Drei Beispiele nachstehend:

    • 1&1 punktet mit monatlich 9,99 Euro für ein Jahr, einschließlich Sonderrabatte,
    • Tele 2 präsentiert DSL-Pakete mit Sonderrabatten und 24,95 Euro monatlicher Gebühr,
    • die monatliche Gebühr in Höhe von 24,99 Euro wird berechnet, wenn keine Laufzeit gewünscht ist. Die Hardware ist kostenlos.

    Ein kurzer Überblick der Geschwindigkeiten:

    AngeboteGeeignetDownloadUpload
    DSL 16.000Für private Anwender16 Mbit/s1 maximal 2,4 Mbit/s
    VDSL 50.000Privat und Business50 Mbit/s10 Mbit/s
    VDSL 100.000Für anspruchsvolle User100 Mbit/s40 Mbit/s
    VDSL 250.000Highspeed-Internet für Profis und alle Anwendungen250 Mbit/s40 Mbit/s

    Wie ist die Verfügbarkeit der Geschwindigkeiten? Entsprechende Statistiken geben darüber Auskunft:

    • DSL 16.000 können 96 bis 98 % der Haushalte nutzen,
    • VDSL 50.000 in 77 bis 80 % der Haushalte verfügbar,
    • VDSL 100.000 in 60 bis 62 % der Haushalte einsetzbar,
    • VDSL 250.000 in 21 % der Haushalte verfügbar.

    DSL und Telefon Anbieter Test

    DSL und Telefon Anbieter TestDer DSL und Telefonanbieter Telekom schnitt recht gut ab. Bei den Kabelanbietern war Kabel Deutschland an der Spitze. Die DSL und Telefonanbieter 1&1, Congstar und Vodafone kamen mit einem guten Testergebnis an die Spitze. 1&1 ist recht günstig, aber ob 1&1 als günstigster DSL und Telefonanbieter gewertet wird, ist nicht erwiesen.

    • 1&1 bietet Download 16 MBit/s mit Upload 1MBit/s, Telefon-Flatrate und Internet-Flatrate, an. Die Mindestvertragslaufzeit beläuft sich auf einen Monat. Die Monatsgebühr wird mit 25,52 Euro effektiv berechnet; allerdings sind 12 Monate mit 9,99 Euro zu kalkulieren, während die restlichen Monate 29,99 Euro kosten. Da die Laufzeit mit nur einem Monat angegeben ist, kann der Kunde 12 Monate das Angebot mit 9,99 Euro nutzen. Das WLAN-Modem kostet entweder einmalig 49,99 Euro oder es wird monatlich mit 2,99 Euro berechnet. Die Einrichtungskosten betragen 69,95 Euro.

    Der geeignete DSL und Telefonanbieter sollte über einige Pluspunkte verfügen, wie beispielsweise:

    • Verfügbarkeit am Wohnort?
    • Welche Geschwindigkeit wird angeboten,
    • wie sieht das Preis-Leistungs-Verhältnis aus?
    • Die Kündigungsfrist ist ebenfalls zu beachten.
    • Welche Hardware enthält das Angebot?

    Zusammengefasst sind die Preise der nachfolgend aufgeführten DSL und Telefonanbieter aufgeführt, die von den Nutzern als sehr gut in Kundenrezensionen bewertet werden:

    • Telekom Preis ab 19,95 Euro, generell beliebt,
    • Vodafone Preis ab 19,99 Euro, ebenfalls als gut bewertet,
    • 1&1 Preis ab 14,99 Euro,
    • und O2 ab 9,99 Euro.

    Telekom präsentiert die Einsteigertarife unter 20 Euro, allerdings nur die ersten 12 Monate. Die Tarife bis  zu 100 MBit/s sind nicht flächendeckend verfügbar.

    VoIP, die moderne Telefonie, bieten DSL und Telefonanbieter an

    Nach und nach wird sich das VoIP-Telefonieren durchsetzen. Diese Telefonie geschieht ausschließlich über das Internet. Die Telekom versucht, die infrage kommenden Kunden mit dem VoIP-Verfahren vertraut zu machen.

    DSL über Satellit – fünf gute DSL und Telefonanbieter

    Diese Variante ist für viele Nutzer interessant, denn in einigen Teilen Deutschlands ist DSL nicht grundsätzlich verfügbar.

    AnbieterFiliago
    Filiago
    orbitcom
    Orbitcom
    getinternet
    Getinternet
    skydsl
    skyDSL
    Download50 Mbit/s20 Mbit/s50 Mibt/s40 Mbit/s
    Upload2 Mbit/s2 Mbit/s6 Mbit/s2 Mbit/s
    Tarife mit BegrenzungJaJaJa-
    Telefonie-FlatJaJaJaJa
    Internet-FlatJaJa-Ja
    TV via SatellitJaJaJaJa
    Laufzeit24 Monate1 Monat1 MonatOhne
    SAT-Anlage kaufen399,95 Euro299 Euro299 Euro399,90 Euro
    SAT-Anlage mieten, monatliche Gebühr9,95 Euro29,90 Euro-19,90 Euro
    Telefon Bereitstellung19,95 Euro29,90 Euro29 Euro19,90 Euro

    DSL via Satellit ist recht teuer, die Flatrates berechnen sich zwischen 20 bis 35 Euro. Diese Version wird genutzt, wenn die herkömmliche DSL-Verbindung zu langsam ist oder gar nicht zur Verfügung steht. Wer nicht unbedingt Wert auf schnelle Internetverbindungen legt, ist mit dem günstigen DSL und Telefonanbieter zufrieden. Kabelanbieter sind zwar in ihren Leistungen hervorragend, jedoch in der Regel teurer. Zu berücksichtigen ist außerdem, dass DSL Leitungen häufig für stabilere Verbindungen sorgen.

    SkyDSL der empfehlenswerte Anbieter in der Variante Satellit

    Günstigster DSL und TelefonanbieterSkyDSL ist nicht auf Leitungen angewiesen für den Internetzugang. Das zum Lieferumfang gehörende Modem stellt die Verbindung her. Der Tarife sind in der gesamten Bundesrepublik in voller Bandbreite anwendbar. Ein Verfügbarkeitscheck erübrigt sich. Die Flatrate ohne Volumenbegrenzung gehört zu den Vorzügen der Tarife.

    Was ist zu beachten vor Vertragsabschluss

    Bester DSL und TelefonanbieterDie Vielzahl der DSL und Telefonanbieter erlaubt einen optimalen Vergleich, jedoch sind einige Faktoren vor Vertragsabschluss zu überprüfen:

    • Wie hoch ist die maximale Datengeschwindigkeit, für Downloads und Uploads.
    • Wird auf Drosselungen hingewiesen?
    • Kann der Kunde die Hardware mieten oder besteht Kaufzwang?
    • Wie hoch ist die effektive monatliche Gebühr?
    • Gibt es einmalige Kosten wie beispielsweise die Bereitstellung? Aufgrund der aggressiven Wettbewerbs-Situation verzichten viele Provider, insbesondere regionale, auf die Übernahme der Bereitstellungskosten vom Kunden.
    • Wie sehen die Rabatte und Boni für Neukunden aus?

    Im Anschluss sollten die Fragen vom Nutzer beantwortet werden:

    • Wie hoch ist die maximale Summe, die monatlich zahlbar ist?
    • Welche Leistungen sind notwendig? Es ist unvernünftig, hohe Leistungen zu buchen, die niemals realisiert werden bzw. die Telefon-Flatrate, wenn selten telefoniert wird.
    • Wie lange will der Nutzer an den Provider gebunden sein? Länge der Laufzeit?
    • Standard der DSL-Geschwindigkeit sind 16.000 Mbit/s. Reichen die Mbit/s? VDSL ist schneller, jedoch auch teurer. Letzten Endes muss grundsätzlich überprüft werden, ob die Verfügbarkeit am jeweiligen Wohnort vorhanden ist.

    Häufig ist nicht das Preis-Leistungs-Verhältnis, sondern die DSL-Geschwindigkeit der entscheidende Faktor. Der Telefonanschluss ist für viele Nutzer sowieso nicht relevant, sondern wird als integrierter Bestandteil übernommen. Es ist wichtig zu wissen, dass die Anbieter prinzipiell von „bis zu“-Werten sprechen. Die im Tarif festgelegte Leistung wird nicht immer garantiert, sondern nur zu bestimmten Zeiten; die Wörter „bis zu“ sind unbedingt zu beachten. Die Abweichungen müssen natürlich im Verhältnis zum Tarif stehen. Ein Tarif, der 250 Mbit/s verspricht, kann nicht kontinuierlich nur 50 Mbit/s bringen, dann ist eine Reklamation unumgänglich.

    Fazit:

    In den letzten Jahren hat sich die optimale Kombination der DSL und Telefonanbieter standardisiert, sodass immer mehr Komplettpakete offeriert werden, die den DSL-Zugang und gleichzeitig den Festnetzanschluss enthalten. Der Telefonanschluss wird nicht separat berechnet, sondern meist mit einer Flatrate kalkuliert oder auf Minutenbasis. Die Grundgebühr umfasst Telefon und Internet. Die vom Anbieter zur Verfügung gestellte Hardware sorgt gleichzeitig für das störungsfreie Telefonieren. Die User haben unterschiedliche Wünsche, manche Verbraucher legen Wert auf niedrige Preise, während andere Nutzer sich auf die Geschwindigkeiten fokussieren und sich eigentlich kaum mit den Kosten beschäftigen. Haushalte mit mehreren Mitgliedern sind darauf bedacht, dass, wenn sämtliche Personen im Internet tätig sind, keine Einschränkungen auftreten. So hat jeder User andere Bedürfnisse und Interessen. Der beste DSL und Telefonanbieter kann also kaum von den Kunden gewählt werden, denn die Ergebnisse der Umfrage werden wohl recht unterschiedlich ausfallen.