Deutsche Telefonanbieter 2018: Die Wahl ist alles andere als einfach

Deutsche Telefonanbieter VergleichWenn es darum geht, einen neuen Telefon-und Internetprovider ausfindig zu machen, dann stellt sich dieses Vorhaben alles andere als einfach dar. Denn es gibt heute eine sehr große Anzahl an Anbietern in Deutschland, so dass den Kunden die Entscheidung alles andere als einfach fällt. Theoretisch ist es möglich, mehrere deutsche Telefonanbieter zu nutzen, bspw. einen für den Festnetz-Anschluss und einen anderen für den Internet-Anschluss. Zudem gibt es noch deutsche Telefonanbieter, die Mobilfunkverträge anbieten. Sicherlich ist es oftmals nicht profitabel, alle Dienste von ein und demselben Anbieter zu beziehen, aber letztendlich kommt es auf die eigenen Bedürfnisse an. Wie gut ist es da, dass es heute möglich ist, alle Informationen online einzuholen und die einzelnen Angebote mit wenigen Mausklicks miteinander zu vergleichen. Zudem können auch Erfahrungsberichte anderer Verbraucher zu den einzelnen Anbietern nachgelesen werden.

Inhaltsverzeichnis

    Es gibt viele Deutsche Telefonanbieter

    Deutsche TelefonanbieterIn den vergangenen Jahren ist die Anzahl der Telefonanbieter in Deutschland stark gestiegen. Immer wieder kommen neue Provider hinzu, andere schließen sich zusammen und bilden ein neues Unternehmen und manche verschwinden vom Markt, während andere stetig den Markt „beherrschen“. Alle haben eines gemeinsam: Sie wollen den Verbrauchern immer neue und bessere Leistungen bieten. Dazu kommt, dass die Provider auf den Markt reagieren müssen, und das heißt, dass die Preise für alles, was mit der Kommunikation zusammenhängt, in den letzten Jahren deutlich im Preis gesunken ist.

    Hier spielen vor allem die Flatrates eine große Rolle, denn sie bieten den Verbrauchern ein immenses Sparpotenzial, sofern sie auf den richtigen Provider setzen. Aber die Flatrates sind nicht das A & O, sondern viele deutsche Telefonanbieter offerieren Kombi-Pakete, bei denen neben der Internet-Flat auch eine Festnetz-Flat inklusive ist. So kann der Kunde alle Leistungen von einem Provider erhalten.

    Welche Dienste bieten deutsche Telefonanbieter

    Es ist zunächst wichtig, darüber nachzudenken, welche Dienste benötigt werden. Wird nur ein reiner Festnetz-Anschluss(→ Telefonanbieter Festnetz) benötigt? Oder ist auch Internet notwendig? Wie sieht es aus, mit einer Flatrate für Anrufe ins Mobilfunknetz oder werden oft Anrufe ins Ausland getätigt?

    Damit die Suche einfacher fällt, stehen den Verbrauchern Festnetzanschluss Preisvergleiche zur Verfügung, die den Interessierten die Suche einfacher machen. In einem solchen Vergleich können die Kunden genau auswählen, was ihr Tarif enthalten soll und wie viel sie maximal dafür bezahlen möchten.

    Anzumerken ist hier, dass in einem solchen DSL Vergleich nicht alle deutschen Telefonanbieter vertreten sind. Sondern manche Angebote sind nur in bestimmten Regionen verfügbar, wie bspw. die von Unitymedia. Dazu kommt, dass der Preis nicht der ausschlaggebende Punkt sein sollte, wenn es um die Wahl eines Providers geht. Ganz besonders dann, wenn der Tarif sehr günstig ist, dann sollte ein genauer Blick darauf geworfen werden, wie es um die Qualität und die Erfahrung der bestehenden Kunden bestellt ist.

    Mit einem Wechsel bares Geld sparen

    Zum Deutschen Telefonanbieter wechselnWenn es darum geht, bares Geld beim Telefon- und Internetanschluss zu sparen, dann ist es ratsam, das Angebot des aktuell bestehenden Providers, mit denen anderer zu vergleichen. Deutsche Telefonanbieter bieten oft sehr interessante Angebote für Wechsler an. In dieser Hinsicht übernimmt der neue Anbieter die restlichen Kosten für den alten Tarif oder er erlässt die Grundgebühr beim neuen Tarif für eine gewisse Zeit.

    Doch egal ob es sich um einen Wechsel handelt oder um einen Neuanschluss – wichtig ist, dass der Verbraucher sich im Vorfeld genau informiert, was der deutsche Telefonanbieter offeriert. So kann es durchaus sein, dass der Provider sehr günstig ist beim Internet-Tarif, aber dafür die Telefonie etwas teurer ist, die bei einem anderen wiederum günstiger ist. Bei einem weiteren Anbieter kann eine sehr gute Mischung aus beiden geboten werden.

    Des Weiteren kommt es noch darauf an, ob der deutsche Telefonanbieter für privat gesucht wird oder aber für das eigene Unternehmen. Denn die Provider für Unternehmen sind ein ganz anderes Thema.

    Deutsche Telefonanbieter für Geschäftskunden

    Deutsche Telefonanbieter für GeschäftskundenNatürlich haben Unternehmen ganz andere Ansprüche, wenn es um Telefon und Internet geht, als private Kunden. Eben aus diesem Grund gibt es für sie auch ganz spezielle Telefonanbieter Angebote und Lösungen von den Providern. Dabei wird vor allem darauf geachtet, wie groß das Unternehmen ist und von wie vielen das Internet sowie die Telefonie genutzt wird. Werden bspw. die Geschäfte hauptsächlich über das Internet abgewickelt, dann ist es ratsam, die Wahl auf einen IP-Anbieter fallenzulassen. Denn von diesem wird nicht nur eine eigene IP-Adresse zur Verfügung gestellt, sondern dadurch, dass auf eine klassische Telefonleitung verzichtet wird, kann von einer höheren Bandbreite profitiert werden.

    Im Ranking für deutsche Telefonanbieter sind folgende Provider zu finden:

    • Deutsche Telekom
    • Vodafone
    • Unitymedia
    • 1&1

    Die Provider bieten ihre Telefonanbieter Tarife bspw. als Business-Flat an, als DeutschlandLAN IP Start oder Office Internet & Phone. Was die Bandbreiten angeht, so reichen diese von bis zu 20 Mbit/s, wobei bei dieser Höhe dann auch mit entsprechenden Kosten gerechnet werden muss. Die meisten der Tarif, die in einem Telefonanbieter Vergleich angeboten werden, reichen vollkommen für den normalen Geschäftsalltag aus.

    Welcher Provider ist der beste deutsche Telefonanbieter?

    Zu den großen Anbietern in Deutschland zählen neben dem Marktführer Telekom auch Vodafone, 1&1 Und die Telefonica Tochter O2. Sie alle arbeiten bundesweit und sie bieten in fast allen Städten DSL bzw. VDSL über den Telefonanschluss(→ bester Telefonanschluss) an.

    Welcher Provider der beste deutsche Telefonanbieter ist, das kann nicht pauschal beantwortet werden. Denn ein jeder Kunde hat ganz andere Ansprüche an seinen Anschluss. Daher ist es wichtig, dass der Verbraucher für sich als erstes genau definiert, was ihm wichtig ist, um dann den Vergleich der Anbieter zu starten.

    Zudem gibt es noch die Kabelnetzbetreiber:

    • Vodafone
    • Unitymedia
    • PŸUR

    Sie bieten in verschiedenen Bundesländern über das eigene Kabelnetz Zugang zum Highspeed-Internet. Verfügbar ist ein Internetanschluss von Unitymedia in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Hessen. Vodafone hingegen bietet in den restlichen Bundesländern die Möglichkeit, über Kabel Internet zu erhalten. Über die Kabelnetze sind bis zu 400 Mbit/s möglich.

    Des Weiteren gibt es auch noch die regionalen Provider, wie EWE. Das Unternehmen ist in Niedersachsen, Brandenburg, Osnabrück, Ostwestfalen-Lippe, Bremen und Bremerhaven tätig. Die Kunden aus dem Kölner Raum haben die Möglichkeit sich für den Regionalanbieter NetCologne zu entscheiden und die Münchner für M-Net, einen Citynetz-Betreiber.

    Worauf achten bei der Auswahl?

    Bester Deutscher TelefonanbieterKunden die in Erfahrung gebracht haben, welche Provider in der eigenen Region, bzw. am eigenen Standort verfügbar sind, die können dann die Angebote näher prüfen und vergleichen. Bei einem Vergleich sollte die maximale Datenrate im Down- und Upload Beachtung finden, aber auch die zusätzlichen Leistungen, wie in der Telefonie und natürlich darf auch der Preis nicht außer Acht gelassen werden bzw. der Durchschnittspreis.

    Wenn es darum geht, den Durchschnittspreis für den monatlichen Grundpreis zu berechnen, dann müssen die möglichen Vergünstigungen, die von dem Provider geboten werden, ebenfalls mit einbezogen werden. Denn die Unternehmen zeigen sich bei Neukunden zumeist sehr spendabel und senken im ersten Jahr die Grundgebühren oder liefern die notwendige Hardware kostenlos mit dem Anschluss.

    Verbraucher, die mit einem DSL Vergleich einen neuen Anbieter finden wollen die erhalten eine Ergebnisliste die vollgepackt ist mit Informationen – doch all diese sind für eine Entscheidung von entscheidender Rolle. Deutsche Provider, die von sich überzeugen wollen, die müssen sehr gute Leistungen in folgenden Punkten aufweisen:

    • Preis
    • Service
    • Vertragsbedingungen
    • Vertragsumfang – Laufzeit
    • Kundenzufriedenheit – guter Service
    • Wechsel-Vorteile

    Doch wer tatsächlich einen guten Provider finden möchte, der sollte darauf achten, dass die Flatrate-Preise sowie die Grundgebühr. Sondern auch auf die Kosten bzw. die Preise für mögliche Auslandsgespräche sowie Gespräche ins Mobilfunknetz sollten günstig ausfallen – was auch für die genauen Taktungen gilt. Gute deutsche Telefonanbieter, die mit einem guten Service überzeugen wollen, bieten auch zusätzlich hinzu buchbare Flatrates, womit sie den Verbraucherwünschen entsprechen.

    Den Tarif finden, der zu einem passt

    In der Regel wird ein normaler Telefonanschluss in Verbindung mit einer DSL-Flatrate angeboten. Während das für die meisten Verbraucher von Vorteil ist, muss das nicht immer für andere zutreffen. Denn bspw. wächst die Zahl der Mobiltelefone ständig und das macht für viele Verbraucher einen Standard-Festnetzanschluss überflüssig. Stattdessen sind diese Kunden im Besitz einer Allnet-Flat und können damit nicht nur ins deutsche Festnetz telefonieren, sondern auch in alle der vier Mobilfunknetze. Damit ist das Handy zu einem vollwertigen Ersatz für den Festnetzanschluss geworden (→ Telefonanbieter Handy). Die Kunden, die eben zu dieser Gruppe gehören, benötigen in der Regel keinen Telefonanschluss, sondern nur einen Internetanschluss.

    In Hinsicht auf das Preis-Leistungs-Verhältnis ist der klassische DSL-Anschluss dem mobilen Internet deutlich überlegen. Wer dagegen über keinen Computer verfügt, der benötigt nur den Telefonanschluss. Deutsche Telefonanbieter lassen die Kunden aus mehreren Tarifoptionen wählen, wie bspw. Telefon- und Internet-Flat, nur Telefon oder nur Internet. Es gibt wahlweise noch andere Varianten, die extra hinzu gebucht werden können. Beispielsweise werden gern die Flatrates für Anrufe ins mobile Netz genutzt oder auch die für Auslandsgespräche.

    Was tun, wenn der Provider gewechselt werden soll?

    Deutsche TelefonproviderZuerst gilt es den aktuellen Vertrag gründlich durchzulesen. Denn unter Umständen ist der Vertrag noch nicht abgelaufen und somit ein Telefonanbieter Wechsel vorerst unmöglich. Wichtig ist zu beachten, dass der laufende Vertrag spätestens drei Monate vor Vertragsende schriftlich - am besten sogar per Einschreiben mit Rückschein – gekündigt werden muss. Wird die Frist verpasst, dann verlängert sich der Vertrag automatisch um weitere 12 Monate.

    Allerdings sollte man sicher gehen, dass der neue Provider den Vertrag annimmt, ehe man kündigt. Denn ansonsten kann es passieren, dass letztendlich kein Telefon- und kein Internetanschluss mehr besteht. Am besten ist es, dass der Verbraucher alle Formalitäten beim Wechseln dem neuen Anbieter überlässt. Die meisten der Vergleichsseiten bieten die Möglichkeit, direkt nach dem Vergleich den Wechsel online zu beantragen. Geht es um einen Wechsel, dann sollten folgende Schritte eingehalten werden:

    • Die Angebote vergleichen und den neuen Anbieter auswählen
    • Den Antrag auf Providerwechsel stellen
    • Die Kündigung beim alten Telefonanbieter erst dann aussprechen, wenn der neue Provider den Antrag akzeptiert hat
    • Den Zeitpunkt des Wechsels festlegen

    Im Grunde ist es nicht schwer, einen deutschen Telefonanbieter zu finden, der durch guten Service und ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt.